Preview Tau zum Baltic Cup IV

Preview Tau zum Baltic Cup IV

Moin, wie versprochen hier mein Preview zum Baltic Cup IV:

Bevor ich anfange über die Missionen und meine Liste zu sprechen, erwähne ich einige Worte zum Baltic Cup selbst. Es ist das 4te seiner Art und ich war bisher immer mit dabei. Es gab immer eine tolle Stimmung und es ist für mich und bestimmt für die meisten anderen Zocker DAS Event des Jahres.

Die Orga macht immer einen sehr professionellen und sauguten Job. Hier einen besonderen Dank an Basti, Jan, Valle und alle anderen Mitwirkenden. Diesmal stehen uns 55 gut bestückte Platten mit ordentlichem Freiraum und am Ende wirken sehr viele Preise, die raugehauen werden.

 

Hier zu meiner Liste:

Farsight Enclaves (Dawn Blade Contingent, Primary detachment)

– Core – Hunter Cadre

Commander Warlord, Drone Controller, 2x Marker Drone, The Mirrorcodex

10x Kroot Carnivore Squad 1 Kroot Hound

10x Kroot Carnivore Squad

5x Strike Team 5xPulseRifle, Bonding Knife Ritual

XV104 Riptide Twin-linked Plams Rifle, Ion Accelerator, EarlyWarning Override, Bonding Knife Ritual

Drone Squadron 4x Marker Drone

KV128 Stormsurges–Pulse driver cannon, Twin-linked smart Missile System, Cluster rocket System , Four Destroyer Missiles, Twin-linked airbursting fragmentation Projektor , Early Warning Override, Shield Generator, Advanced targeting system

– Auxiliary – Piranha Firesteam Wing

Piranha (Burst Cannon, 2x Seeker Missile) – Target Acquisition Team

Piranha (Burst Cannon)

Piranha (Burst Cannon, 2x Seeker Missile)

3 Piranha (3x Burst Cannon, 6x Seeker Missile, 1x Blacksun Filter)

– Auxiliary – Ranged Support Cadre (357 points)

3x 4x Pathfinder Team Bonding Knife Ritual

3x 1 Broadside (Twin-linked High-yield Missile Pod, Twin-linked Smart Missile System, Early Warning Override, Bonding Knife Ritual)

Officio Assassinorum (Allied detachment )

CallidusAssassin

 

Die Liste ist ähnlich wie vom TTM Finale 2016. Ich werde wieder auf meine bekannte Ini-Klau Kombi setzen, obwohl die für den Baltic Cup vielleicht nicht ideal ist, dazu später mehr.

Der Kern meiner Streitmacht ist wie fast immer das Dawn Blade Contingent. Es besteht aus einem Hunter Cadre, einem kleinen Piranha Firesteam Wing und einer minimalen Ranged Support Cadre.

Der Hunter Cadre ist der Kern meiner Armee. Die wichtigsten Auswahlen sind hier der Stormsurge, welcher mir die größte Firepower bietet. Dieser wird vom Commander und seinen Marker Drohen mit Markern versorgt. Durchs rennen und schießen aus der Formation bekomme ich oft die nötigen Zoll um an meine Primärziele zu kommen.

Der Commander selbst hat keine eigene Bewaffnung, da leider keine Punkte frei waren, hätte ihm gerne Raketen oder Plasmagewehre verpasst. Dafür hat er den wichtigen Mirrorcodex mit dabei, welcher +1 auf den Ini-Klauwurf verleiht. Mit der Callidus Assassine darf ich den Wurf wiederholen und habe dadurch eine Wahrscheinlichkeit von ca. 56 % dem Gegner die Ini zu klauen.

Durch den Warlordtraid, welchen ich auch wiederholen darf könnte ich sogar auf 75 % Wahrscheinlichkeit steigen, dem Gegner die Initiative zu rauben. Noch funktioniert das alles nach der 7ten Edition.

Weiterhin sind im Hunter Cadre 2 Einheiten Kroot und eine Einheit Feuerkrieger mit dabei. Ich brauche den taktischen Aspekt der Kroot hier nicht ansprechen. Diese Einheit ist nicht nur günstig sondern auch sehr vielseitig durchs Infiltrieren oder Flanken. Die Feuerkrieger sind auch gut einen Marker zu halten und etwas Feuerunterstützung zu leisten.

Die letzte Einheit des Hunter Cadre ist der Riptide. Er wird mein Arbeitstier in der Liste sein. Je nach Gegner wird er bestimmte Einheiten jagen, binden oder mit seinen Supersprungdüsen wichtige Marker besetzen. Durchs bewegen, rennen & schießen und jumpen könnte er theoretisch auf 36 Zoll in einer einzigen Runde kommen. Mit seiner DS2 Bewaffnung kann er auch auf 7 Schuss kommen.

Als weiteren Bestandteil des Dawn Blade Contingents habe ich einen kleinen Piranha Wing. Zwar sind es insgesamt nur 6 Piranhas, aber diese sind trotzdem nicht zu unterschätzen. Sie sind schnell, günstig und können sich auch immer wieder aufladen, ob mit Raketen, Drohnen oder Rumpfpunkten.

Als nächstes ist in meiner Liste das Ranged Support Cadre mit drin. Ich liebe diese Formation. Die Pathfinders bekommen dadurch nicht nur die Sonderregel Infiltrieren bzw. Flanken, sondern auch Schleier, wodurch sie oft einen 3er oder 2er Decker haben.

Besser geht’s nicht? Doch es kommen noch 2 weitere Sonderregeln dazu in dem die Breitseiten mehr von diesen Markern profitieren und die Pathfinders auf Waffenreichweite mit Abwehrfeuer versorgen. Einfach nur gut. Leider reichen auch hier die Punkte nur für eine minimale Besetzung.

Als letztes habe ich noch meine Deadpool Callidus Assassine. Wird glaube ich sonst von kaum einem Spieler auf Turnieren gespielt. Superschönes Modell. Viele nette passive Fähigkeiten wie z.B. +1 auf dem Ini-Klau und kann was im Nahkampf mit DS2 Attacken.

Kommen wir zu den fünf Missionen, die uns in Kiel erwarten.

 

Spiel 1

Aufstellung: Feindberührung

Missionen: Erkunden & Sichern / Pattsituation

 

Ja hier geht das Turnier schon ordentlich los vom Anspruch. Die Marker geben am Ende 1-3 Punkte, hier wird die Platzierung sehr wichtig sein, damit am Ende auf jeden Fall die wichtigen gehalten werden. Als weiteres geben hier auch Sturmauswahlen Punkte, davon hätte ich insgesamt 8 anzubieten ^^. Die Punkte zählen nach dem Spiel, dass heißt wer hier den letzten Zug hat, kann noch das Spiel erheblich beeinflussen, wenn er noch die Mittel dazu hat. Sehr gut für Eldar-Biker. Da ich eigentlich das Spiel anfangen möchte ist das leider nicht so schön.

Als Mahlstrom hätten wir Pattsituation in Verbindung mit der Aufstellungsart Feindberührung ist das für mich nicht schlecht, da ich über viele Infiltratoren besitze. Viele Punkte am Anfang des Spiels möglich, glaube an das Herz der Karten.

 

Spiel 2

Aufstellung: Speerspitze

Missionen: Große Kanonen ruhen nie / Verdeckte Operation

 

Auch hier sind 4 Marker, welche am Ende des Spiels je 3 Punkte geben. Wieder nicht so berauschend, wenn man das Spiel anfangen möchte, da der Gegner in seiner letzten Runde dementsprechend reagieren kann und noch Marker besetzt, umkämpft oder freischießt. Die Aufstellung spricht wieder für mich, für meine vielen infiltrierenden Einheiten. Verdeckte Operation ist immer nicht schlecht. Blöd, dass ich bei vielen Missionen Ziele oder andere Sachen ansagen muss.

 

Spiel 3

Aufstellung: Hammerschlag

Missionen: Vernichte den Xenos / Säubern & Sichern

 

Die erste und einzige Mission die sich nicht in der bzw. den letzten Runde(n) entscheidet, weil dort Marker zu halten sind. Hier ist es wichtig viel Feuerkraft oder auch im Nahkampf zu haben. Ich persönlich habe 18 Auswahlen. Da ich eine starke Feuerkraft habe und das potenzial für den ersten Zug spricht dieses Spiel mich sehr an. Je nach Gegner kann das sich natürlich wieder ändern, bin gespannt gegen wenn und was ich hier spielen werde.

 

Spiel 4

Aufstellung: Aufmarsch

Missionen: Der Wille des Imperators mit das Relikt / Taktische Eskalation

 

Hier kann man 10 Punkte am Ende des Spiels holen. 4 für das Relikt und je 3 für mein Haus bzw. dein Haus-Marker. Die Taktische Eskalation spricht auch eher für das LateGame. Wird für mich sehr schwierig zu händeln sein.

 

Spiel 5

Aufstellung: Feindberührung

Missionen: Kreuzzug / Kein Kontakt

 

Das letzte Spiel. Durch Mahlstrom sehr viele Punkte möglich, dafür muss man aber die Feldkontrolle haben, da keine Marker halten auch keine neuen Missionen ergeben. Finde ich sehr anspruchsvoll. Kreuzzug entscheidet das Spiel auch am Ende. Bis zu 12 Punkte sind hier möglich, so könnte aus einem 10-10 ein 16-4 werden, wenn man am Ende alle 4 wichtigen Marker hält.

 

Fazit:

Es sind sehr anspruchsvolle Missionen. Für mich wird’s nicht leicht, da 4 von 5 Spielen in der letzten Runde entschieden werden. Da ich aber das Spiel immer anfangen möchte, um meine Feuerpower am Gegner auszulassen werden diese Spiele nicht sehr einfach für mich. Bei der Killpoint-Mission könnte es sehr gut für mich laufen, wenn nicht bestimmte Listen grade da ihre Power an meinen Tau auslassen.

Welche Fraktion von diesem Missionsdesign am meisten profitiert werden die Eldar bzw. die Ynarri sein. Mich würde es auch nicht wundern wenn so ein Ynarri Spieler am Ende auch das Turnier gewinnt.

Auf für Dämonen sind die Spiele nicht schlecht, welche mit einem Horrorspam z. B. einfach die Marker besetzen und sich duplizieren. Aber bei mehr als 100 Spielern kann alles passieren. Es sind sehr viele gute Spieler aus Deutschlang wie auch aus Dänemark und Österreich da.

Ich persönlich werde dieses Turnier mit meinem eigenen Konzept genießen, solange es noch geht mit den Formationen, Missionen, der Assassine und der Ini-Klaukombi…

Solltet ihr auch am Turnier teilnehmen dann sehen wir uns dort, sonst verfolgt das größte 40k Event über Live-Stream von zu Hause aus.

 

Euer Big40MaC

 

(Visited 170 times, 1 visits today)
Teilen:

Kommentar verfassen